Bei der Wandgestaltung Kinderzimmer stellt sich oftmals die Frage, wie das Kind mitwirken kann. Dabei sollte es mehr als das bloße Aufkleben von Postern sein, welches das Kind auch hervorragend ganz alleine hinbekommt. Die Eltern helfen meistens mit oder übernehmen gar alles komplett. Das Kind hingegen langweilt sich schrecklich oder ist von vornherein nicht zuhause, weil es nichts gibt, wo es helfen könnte. Das Anbringen einer Tapete ist schon manch einem Erwachsenen nicht zuzumuten oder zumindest eine schwere Aufgabe. Da kann ein Kind nun wirklich nicht mal ansatzweise eine Hilfe sein. Doch es gibt eine Methode der Wandgestaltung Kinderzimmer, bei der Sie das Kind tatsächlich einbinden können: Legen Sie die Tapete beiseite und greifen Sie zum Baumwollputz.

 

Baumwollputz ist leicht handhabbar

Beim Baumwollputz handelt es sich ebenfalls um eine Tapete. Allerdings hat er eine Besonderheit: Baumwollputz ist eine flüssige, breiige Masse, welche auf die Wand aufgetragen wird. Aufgrund seiner Konsistenz wird Baumwollputz auch als Flüssigtapete bezeichnet. Er besteht allerdings nicht nur aus Baumwolle. Durch das Beimischen von Glimmer, Farbfäden, Seide und anderen bestimmten Naturmaterialien kann Baumwollputz leicht abgeändert werden. Dadurch können Sie dekorative Effekte erzielen, die bei einer normalen Tapete nicht zu erreichen sind, sich aber im Kinderzimmer gut machen.

Gratis Info-Paket!

Tapete war gestern!

Weswegen die Tapete so anstrengend ist…
Weswegen die Tapete so anstrengend ist…

Die Tapete und all ihre Probleme gehören durch den Baumwollputz der Vergangenheit an. Gerade, wenn Kinder mitzureden haben, artet das Tapezieren des Öfteren zu einem Drama aus. Dies fängt schon beim Kauf der Tapete an: Das Muster gefällt nicht. Von der Lieblingstapete ist nicht die ausreichende Menge da. Oder dem Kind fällt ein anderer Makel ein. Vielleicht möchte es unbedingt dieselbe Tapete wie sein Freund.

Doch wurde die richtige Tapete endlich gekauft, beginnt die eigentliche Herausforderung der Wandgestaltung Kinderzimmer: Das Anbringen der Tapete.

Bevor Du die Tapete anbringst, musst Du erstmal alle Unebenheiten beseitigen. Das heißt, dass Spachtel rauszuholen ist. Erst auf einer glatten Wand kannst Du tapezieren. Danach könnte eine Grundierung erforderlich sein. Wenn die Wand nämlich eine starke Saugfähigkeit hat, entzieht sie den Kleber, wodurch die Tapete nicht haftet.

Sind diese Dinge gewährleistet, kann tapeziert werden. Nachdem der Kleber richtig gemischt wurde, wird er auf der zugeschnittenen Tapete aufgebracht und diese wird dann gefaltet, um sie anbringen zu können. Beim Anbringen fällt Dir nun auf, dass die Tapete schief liegt. Das könnte durchaus passieren, denn nicht jede Wand ist gerade. Bei schiefen Wänden ist eine Wasserwaage zum Ausloten nötig.

Nachdem die Tapete richtig an der Wand platziert ist, sind folgende Probleme realistisch: Es tauchen Nahtblitzer auf. Es bilden sich Blasen. Die Tapete hat Flecken. Nahtblitzer und Blasen können in einer falschen Mischung des Klebers begründet sein. Oder aber die Raumtemperatur war nicht optimal, während die Tapete trocknete. Flecken in der Tapete können durch Rückstände früheren Klebers entstehen, falls die Kleber-Rückstände nicht beseitigt werden.

Wandgestaltung Kinderzimmer ist mit der traditionellen Tapete keine Freude. Damit alle Beteiligten etwas für sich mitnehmen können, stellt der Baumwollputz eine weitaus interessantere Alternative dar.

 

Mach‘ das Kinderzimmer einzigartig!

Wandgestaltung Kinderzimmer
Wandgestaltung Kinderzimmer

Bei all den Schwierigkeiten des Tapezierens ist der Ruf nach Einfachheit erhört. Mit dem Baumwollputz gibt es kaum erforderliche Vorbereitungen. Sogar unebene und schiefe Wände können getrost ignoriert werden, denn Baumwollputz wird einfach auf der Wand verschmiert. Dazu benutzt Du eine Kelle. Alternativ geht auch eine Spritzpistole.

Durch diese Art des Auftragens ist es möglich, die Wandgestaltung Flur ganz nach Deinen Vorstellungen zu machen. War zuvor noch das Finden der richtigen Tapete das Problem, kannst Du beim Baumwollputz alle möglichen Farbkombinationen machen. Durch das Zufügen von Materialien kannst Du zusätzliche Effekte zufügen: Glitzer, Seide, Papier, Stroh und viele weitere. All das kann in den Baumwollputz mit rein und mindert die Qualität der Wand keineswegs. Zudem kannst du beim Auftragen Muster erzeugen. Sind die Muster ziemlich anspruchsvoll, kannst Du Schablonen verwenden.

Weiteres Plus während der Arbeit: Im Hause kommt es zu keiner Sauerei! Es müssen keine Tapeziertische aufgestellt werden und es fallen auch keine Tapetenreste an, die Du beseitigen musst.

Baumwollputz ist langlebig! Es ist keine Seltenheit, dass der Baumwollputz 15 bis 20 Jahre halten kann. Falls Abnutzungen oder Verschmutzungen aufkommen, ist das kein Problem: Leichte Korrekturen oder Beseitigungen der Verschmutzungen sind möglich.

Des Weiteren besticht Baumwollputz durch seine Schalldämmung. Geräusche werden leicht absorbiert und somit ist der nächste Streit für die Nachbarn schwerer herauszuhören. Außerdem wird auch die Wärme gut festgehalten. Nach dem Prinzip der Kleidung gilt: Je dicker die Baumwollschicht, desto wärmer sind die vier Wände. Es ist sogar mit erheblichen Einsparungen bei den Heizkosten zu rechnen. Gerade bei großen Fluren stellt dies einen erheblichen Vorteil dar.

Zudem bestätigen Institute in zahlreichen Test, dass Baumwollputz keine chemischen Zusatzstoffe oder Schadstoffe enthält. Wird also demnächst ein Allergiker bei Dir in den Flur kommen, so wird auch er sich wohlfühlen.

Fazit

Baumwollputz bei der Wandgestaltung Kinderzimmer ist ein Segen. Kinder können ihre exakte Wunschtapete erhalten. Sie können bei dem Auftragen aktiv mithelfen und am Ende stolz auf ihr eigenes Werk blicken. Außerdem ist der Baumwollputz langlebig und leicht zu pflegen und korrigieren, was im Kinderzimmer sehr wichtige Punkte sind. Damit stellt Wandgestaltung Kinderzimmer mit Baumwollputz das Optimum dar.